Physiotherapie ist ein Wortzusammenschluss aus dem Griechischen „physis = Natur“ und „therapeia = Behandlung/Heilung“.
Sie bevorzugt naturnahe Lebensreize, um die Gesundheit zu erhalten oder bei Problemen wiederherzustellen und versucht diese zugleich im “Sinne der Natur” anzuwenden.
Die Methodik der Physiotherapie wurde teils von der Volksheilkunde und teils von der wissenschaftlichen Medizin in vielfältigen Formen ausgebaut und bestätigt.
Die Wirkungen der vielen Verfahren lassen sich auf physikalische Reize zurückführen.
Dabei handelt es sich um Reize, welche der Mensch von Natur aus gut kennt, da sie Eigenschaften seines natürlichen Umfeldes darstellen (z.B. Kälte, Wärme, Licht, mechanische Druck- oder Zugeinwirkungen und Elektrizität).
Die Physiotherapie versucht durch die gezielte Anwendung dieser Reize funktionsverbessernd auf den menschlichen Organismus einzuwirken.
 

 

logo_keinrahmen